Diebstahl – Die getarnten Ermittler lagen nachts verteilt im Feld. Der Ermittlungsleiter koordinierte die bereits verständigte Polizei.

Der Zugriff erfolgte ca. 30 Minuten später, gegen Mitternacht. Der Einsatzleiter der Wirtschaftsdetektei hatte die Polizei über den Sachverhalt informiert. Die Polizisten positionierten sich an den entsprechenden Stellen, um die Täter auf frischer Tat festnehmen zu können.

Ein Ermittler aus Feld, welches direkt am Firmengelände der geschädigten Firma war, meldete, dass die Täter damit fertig waren, das Diebesgut über den Zaun zu werfen. In Säcken verpackt, lagerten die Diebe ihr Erbeutetes auf einem kleinen Parkplatz, um es von einem anderen Mittäter später abtransportieren zu lassen.

Dazu kam es nicht. Nach dem Abstellen des Diebesgutes, wurden die Täter auf frischer Tat festgenommen. Auch der Mittäter, der das Diebesgut abtransportieren sollte, wurde erwischt.

Damit, die Festnahme so reibungslos verlaufen konnte, damit der Fall in dieser erfolgreichen Art abgeschlossen werden konnte, bedurfte einer aufwendigen und akribischen Vorarbeit.

Die Wirtschaftsdetektei wurde wenige Wochen vorher mit dem Sachverhalt konfrontiert. Nach der Analyse des Problems wurde eine Vorermittlung durchgeführt.

Danach war präzises und geduldiges Handeln gefragt. Die Ermittler wurden für ihre harte Arbeit belohnt. Sie konnten das Zwischenlager und alle Täter ausfindig machen und mussten nun auf den richtigen Moment warten, um die Diebe endgültig von weiteren Handlungen abzuhalten.

Aber es gelang. Die Diebe waren allesamt Mitarbeiter des geschädigten Unternehmens. Eine weitere Zusammenarbeit war aufgrund des hohen Schadens und des langen Stehlens natürlich ausgeschlossen.

Das geschädigte Unternehmen war hochzufrieden mit unserer Arbeit und der schnellen Aufklärung.